Dienstag, 20. Mai 2014

Lookbook 20.05.14



http://lookbook.nu/look/6212765-Fishbone-Sister-I-Dont-Care-Shirt-Amisu-Jeans

Shirt, Shorts und die Kette bekommt ihr im Moment alle bei New Yorker :) habe dort fleißig neue, tolle Sachen geshoppt und finde die aktuelle Kollektion spitze! <3

Sonntag, 11. Mai 2014

SHOW YOU INK #3 - Monokel Fuchs

SHOW YOU INK #3 - Monokel Fuchs


Im Mai 2012 habe ich mein erstes "größeres" Tattoo bekommen, meinen geliebten Monokel Fuchs.
Den Termin hatte ich bereits im Februar gemacht, übers Telefon, beim talentierten Clemens Hahn (Electric Circus Classic Tattooing), der sein eigenes Tattoo Studio eröffnet hatte im von mir damals drei Zugstunden entfernten Mannheim.Ich kannte ihn noch als Tattoo Azubi im New School Tattoo, Dillingen und fand seine Werke schon damals sehr kreativ und ausdurcksstark.

Am Telefon erzählte ich Clemens von meiner Idee, ich wollte einen Fuchs - jedoch keinen gewöhnlichen Fuchs, sondern einen kecken, gerissenen Fuchs, der nicht süß oder gar girly sein sollte, nein! Meine Grundidee für meine Unterarme war es, zwei Tiere zu haben, die beide die Weisheit symbolisieren, jedoch auf unterschiedliche Art und Weisen. Der Fuchs sollte den Start machen, noch vor meiner Eule. Dieser sollte auf die Außenseite meines rechten Unterarms, natürlich in Farbe.
Clemens bot mir einen Termin im Mai an, was super für mich war, da ich das Geld bis dahin locker sparen konnte. Apropos Preis, ich mache immer im Vorhinein einen Preis mit meinen Tätowierern aus, der die maximalen Kosten abdeckt, damit ich in etwa weiß, was auf mich zu kommt und ich keine böse Überraschung nach dem Tätowieren erleben muss. Abgemacht haben wir 300 Euro, da Clemens meinte, dass wir das fix in einer Sitzung durchbekommen.

Zur Anreise: Von Saarbrücken (oder generell dem Saarland oder Rheinland-Pfalz aus) empfehle ich das Rheinland-Pfalz-Ticket der DB, da dieses bis Mannheim gültig ist und einen ganzen Tag gültig ist, somit sind Hin- und Rückreise kostengünstig abgedeckt. Vom Bahnhof aus findet man mit Hilfe eines Smartphones auch gut zum Studio!

Zur Vorlage: Ich habe vorher NICHT die Vorlage gesehen! Ich bin in den Laden gekommen und der gute Clemens hatte noch nichts fertig, aber er fragte mich nochmal genau nach meiner Idee und sah sich auch meinen Unterarm wegen der Positionierung an - keine 15 Minuten später haute er dann die Skizze zu meinem Fuchs raus, die meine Erwartungen noch um Welten übertroffen hatte! Die Idee mit diesem Fuchs in Gentleman-Aufmachung und dem Monokel, dazu das Ornament drum herum und die Punkte waren einfach überwältigend!

Mein Tipp: Wenn ihr euch einen Tätowierer aussucht, dann solltet ihr auch seinen individuellen Stil im Allgemeinen gut finden und ihm auch bei der Ideen-Ausarbeitung freie Hand lassen, denn nur so kann er bei dem Tattoo seiner Kreativität freien Lauf lassen! Danach kann man immer noch, wenn einen etwas stört, etwas korrigieren lassen.

Ich jedenfalls hatte nichts zu mäkeln und so konnten wir nach dem Vorbereiten der Liege, der Maschinen und dem Desinfizieren das Stencil der Linien auf meinem Unterarm anbringen und erstmal ein wenig ruhen lassen, damit die Linien nicht direkt verwischen.

Mit wenigen (Kippen-)Pausen hat Clemens gerade mal 3h gebraucht um das Motiv fertig auf meiner Haut zu verewigen, für diese Vielzahl von Details ist das wirklich sehr fix! Der Preis von 300Euro ist bei 3h Arbeitszeit auch sehr gut mit 100€ pro Stunde. Während dem Tätowieren haben wir uns auch viel unterhalten und es herrschte eine lockere Atmosphäre - das macht den Schmerz auch um einiges erträglicher, wobei die Stelle echt klar ging und es ja auch nicht so lange ging.

Die Folie ließ ich die 3h Zugfahrt drauf, zu Hause habe ich sie dann runter getan und das suppende Tattoo erstmal schön gereinigt mit lauwarmen Wasser (Tipp von Clemens), dünn mit meiner Pegasus Pro Tattoo Salbe eingecremt und zum Schlafen dann eine neue Folie draufgemacht.
Der Arm ist sehr stark angeschwollen, bestimmt um das doppelte, was sehr unangenehm war, aber es waren ja nur die ersten Tage so schlimm. (Jacke ging gar nicht mehr drüber :D)
Gerade an den sonnigen Tagen sollte ein frisches Tattoo bedeckt sein, ein leichter und lockerer Stoffcardigan reicht aus,um vor direkter Einstrahlung der Sonne (die auch extrem brennt auf frisch tätowiereter Haut) zu schützen!

Mittwoch, 7. Mai 2014

Lookbook 07.05.14


http://lookbook.nu/look/6162761-One-Dollar-Bill

Leggings: Black Milk Clothing
Kette: New Yorker
Shirt: SFTNV (kennt ihr vielleicht schon durch Jennifer Weist)


Uuuuund mene Wig ist endlich gekommen ^-^ uund wie findet ihr sie? <3

Montag, 14. April 2014

Lookbook 14.04.14


Shirt: Drop Dead
Bracelet: Hyvest
Bag: Poodlebag
Shoes: Jeffrey Campbell


Ich liebe diesen bunten Look in Kombination mit meinen Tattoos und den Killer Platform Wedges von Jeffrey Campbell.Durch das große Plateau sind die Schuhe trotz ihrer wahnsinnigen Größe super bequem und man kann locker ein paar Stunden in der Stadt unterwegs sein!
Die Stacheln sind übrigens wirklich richtig spitz, also passt auf, dass ihr euch nicht pickt :D 

Ich trage ja eigentlich selten Prints, aber wenn sie richtig kräftig sind und ein cooles Design haben, kann ich mich auch mal damit anfreunden. Und so ist der Look super trashy und wenn trashy, dann richtig!


Ihr findet mich übrigens auch auf  Lookbook! Einige ausgewählte Looks werde ich dann auch hier posten und euch etwas dazu schreiben!

Hier der Link zu diesem Look:

Sonntag, 13. April 2014

ALL ABOUT: HAIR | Blondieren, tönen, Farbstiche aus dem Haar bekommen

Haare sind auch ein Thema, was euch brennend interessiert und ich bekomme mehrmals täglich Fragen dazu. Also dachte ich, dass ich versuche, möglichst viel in diesem Blogeintrag zu beantworten.

Wichtig ist: Ich erzähle euch von meinen Erfahrungen mit meinen Haaren. Da jeder einen anderen Haartyp hat, könnt ihr nicht alles eins zu eins auf euch übertragen! Probieren auf eigenes Risiko, ansonsten bin ich nachher das Buhweib :(


ANSÄTZE BLONDIEREN

Ich blondiere meine Ansätze selber. Würde ich zum Friseur gehen, würde ich ein Vermögen allein hierfür ausgeben und wahrscheinlich mit orange/gelbem Ansatz den Laden verlassen.

Einmal habe ich beim Friseur meine kompletten unteren Haare blondieren lassen (2008) und hatte richtig hässlich orangene Haare... Deutsche Friseure sind kein asiatisches Haar gewöhnt und möchten kein Risiko mit starken Mittelchen eingehen und dann kommt sowas raus - also war ich auf mich allein gestellt!

Lange musste ich suchen, bis ich die richtige Blondierung für mich gefunden hatte...
Anfangs versuchte ich den L1++ Aufheller von Schwarzkopf, aber das Ergebnis war immer ein strahlendes Gelb/Orange, so dass ich immer 2x blondieren musste. 6%ige Blondierung führte zu einem ähnlichen Ergebnis, mit 9% konnte ich den Gelbstich wenigstens mit einigen Kopfwäschen mit Silbershampoo neutralisieren. Trotzdem sahen sie direkt nach dem Blondieren schrecklich aus!

Irgendwann habe ich mich dann an 12% getraut und mittlerweile benutzt ich nur noch dieses starke Peroxyd. Dennoch ist es nicht wirklich gesund für die Kopfhaut und eine Kräuterspülung nach dem Ansatz blondieren ist Pflicht, ansonsten kann die gereizte Kopfhaut auch am Tag drauf teilweise krusten und ja, das muss nicht sein da schmerzhaft und eben nicht gesund... :D

Um euch Blondierung selber zu mischen (was übrigens viel günstiger ist als fertige aus der Drogerie), braucht ihr auch blaues Blondierpulver, das auch mit dem jeweiligen Prozentsatz kompatibel ist.

Ich benutze keine bestimmten Marken, eigentlich immer relativ günstige Produkte, die ich über Amazon bestelle. Meist bestelle ich 1000ml Entwickler und 500g Blondierpulver, da ich alle 2-3 Wochen blondiere und somit einen ordentlichen Verschleiß habe. Ansonsten reichen auch kleinere Mengen, da ihr die Produkte auch innerhalb von paar Monaten aufbrauchen müsst.

Das Mischverhältnis ist 2:1, sprich 2 Teile Entwickler auf einen Teil Blondierpulver, das mischt ihr in einem nichtmetallischen Gefäß mit einem Haarfärbepinsel an. Das Tragen von Handschuhen ist ein MUSS, ansonsten könnt ihr schnell mit Verätzungen auf der Haut rechnen!

Wichtig ist, dass ihr die Haare nach und nach abteilt und nur auf die Ansätze die Blondierung auftragt, ansonsten macht ihr euch unnötig die Haare kaputt.

Mein Tipp nach dem Blondieren: egal womit ihr nun blondiert und eure Ansätze auffrischt, empfehle ich euch eine saure Kräuterpülung nach dem Auswaschen aufzutragen. Das ist das beste, was ihr für eure Kopfhaut und die frisch blondierten Haaren tun könnt! Da gibt es auch verschiedene Anbieter, ich benutze aber auch eine günstige und sie erfüllt ihren Zweck :)


HAARE TÖNEN

Ich benutze größtenteils nur Directions von La Riche, hatte am Anfang mal Manic Panic Flamingo Pink probiert, aber das Ergebnis war deutlich schlechter als die gleichnamige Farbe von Directions.

Wenn sie knallig werden und auch lange halten sollen, auf die nur leicht angefeuchteten Haare pur auftragen! Da ich immer über weißblond töne, lasse ich sie nie länger als 15 min auf dem Kopf.

Wollt ihr, dass die Farbe sich nicht so gut hält, einfach ein wenig Spülung dazu mischen, das vermindert die Haltbarkeit sehr.

Wollt ihr einen hellen Pastellton, mischt viel Spülung dazu.

Soll dieser lange halten? Keine Spülung dazu sondern mit viel Wasser verdünnen und so auf die Haare geben (achtet darauf, dass es nicht fleckig wird, also immer im gleichen Verhältnis verdünnen!)

Farben, die ich probiert habe:

Turquoise

Atlantic Blue


Midnight Blue

Violet





Cerise
Carnation Pink
Silver



 Andere Tönungen:

Eugene Perma - "Blush Satine" Dark Steel Grey



FARBSTICHE AUS DEM HAAR BEKOMMEN

  • Gelbstich neutralisieren: Directions Violet mit Spülung verdünnen und damit die gelben Haare abtönen oder Silver Shampoo (z.B. von Swiss-o-par)
  • Grün-/Graustich entfernen: Farbreste von Blau/Türkis können sehr hartnäckig sein, erstmal die Farbe so gut es geht auswaschen, z.B. mit Peelingshampoo (Swiss-o-par), da geht jede Menge Farbe beim waschen raus. Wenn nur noch Reste übrig sind, kleine Tönungen im Farbbeutel kaufen (z.B. Rossmann - Color2Go) in der Farbe Kupfer(blond). Diese großzügig im Haar verteilen und einwirken lassen! Danach solltet ihr wieder einen normalen Blondton haben (wenn das noch zu schwach ist, Schaumtönung verwenden!)


Samstag, 12. April 2014

SHOW YOUR INK #2 - Pixel Yoshi

SHOW YOUR INK #2 - Pixel Yoshi



Tattoo Nummer 2 kam erst einige Monate später dazu, genauer gesagt im April 2012 (also ganze 6 Monate nach meinem ersten).

Zu dieser Zeit habe ich noch im Saarland gewohnt, und einige Leidensgenossen von dort wissen auch, wie schwer es ist, hier einen anständigen Tätowierer zu finden, der sauber und gerade stechen kann. An Entwürfe durch die ansässigen Tätowierer wäre kaum zu denken, jedenfalls nicht in dem Stil, den ich mag, genauer gesagt "New Traditional". Doch, ich muss zugeben, es gibt einen klasse Mann in dieser Richtung im Saarland, aber der hat eine Wartezeit von über einem Jahr, und um die quälende Lust auf frische Tinte zu stillen, für meinen Geschmack ein wenig zu lange zu warten (ich wusste, dass es terminlich in Berlin viel besser aussieht, und das bei Artists, die ich noch viel besser finde!).

Da ich aber auf jeden Fall einen simplen Yoshi im Pixel/8-Bit Stil wollte, für den man jetzt nicht unbedingt kreativ als Tätowierer sein muss, sondern lediglich seinem Handwerk mächtig sein sollte, fand ich in Saarbrücken ein Studio.
Zwischen dem ersten Gespräch und dem tatsächlichen Termin lagen lediglich 14 Tage, eine Anzahlung von 25 Euro war fällig (die später natürlich verrechnet wurde).

Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, hat das Stechen verhältnismäßig lange gedauert, ganze 1,5h für den kleinen. Aber der Tätowierer sagte mir schon von Anfang an, dass er solche Arbeiten sehr anstrengend findet, weil es stures Linien an Linien-ziehen ist und er schon sehr erstaunt war über dieses etwas andere Motiv und ob ich mir damit sicher bin

Das Abheilen verlief problemlos, das Tragen von Hosen war schmerzhaft ... war aber wegen meines Aushilfsjobs nicht zu vermeiden.

Den nächsten Termin für Tattoo #3 hatte ich bereits im Februar vereinbart, denn es ging zum ersten Mal auswärts zum Tätowieren <3